Nur einen Steinwurf weit von der bekannten Wallfahrtskirche in Maria Elend/Podgorje steht der Hof der Familie Einspieler vulgo Jurč / Juritsch. Eine altehrwürdige Linde umrahmt das gepflegte Anwesen und Zuhause von Cili und Pep Einspieler.

Grünflächen und Wiesen machen ein Drittel der mittelgroßen Landwirtschaft aus, der Rest ist Wald. Vor der Pensionierung wurden beim Jurč / Juritsch Milchkühe gehalten, die Milch an das nahen gelegene Caritas-Heim geliefert oder von Cili zu köstlichem Topfen verarbeitet. Für den Eigengebrauch standen auch einige Schweine im Stall.

Cili und Pep Einspieler haben zwei Kinder. Tochter Ana unterrichtet an der Höheren Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe in St. Peter bei St. Jakob im Rosental/Šentpeter pri Šentjakobu v Rožu, Sohn Klaus hat nach dem BG für Slowenen Theologie studiert und ist Bibel- und Liturgiereferent der Diözese Klagenfurt.

„Ein besonderer Schatz des Hofes ist der
Jurč – Bildstock, er wird sogar im
Franziszeischen Kataster erwähnt“

Nach der Pensionierung und Verpachtung der Nutzflächen haben Cili und Pep neue Herausforderungen gesucht.

Cili befasst sich mit Kräutern und bereitet aus ihnen heilsame Cremen, Salben und schmackhafte Tees, die bei Freunden und Bekannten großen Anklang finden. Pep pflegt den Wald, dem 2018 insbesondere der SturmVaja stark zugesetzt hat. Überhaupt stellt Pep eine Verschlechterung der klimatischen Bedingungen fest, deren Folge auch das massive Auftreten des Borkenkäfers zu sein scheint.

Besonderes Augenmerk der Familie Einspieler gilt dem Jurč / Juritsch-Bildstock nördlich der Ortschaft nahe Fresnach/Brežnje; er ist sogar im Franziszeischen Kataster vermerkt. Als im 19. Jahrhundert die Drau Fresnach/ Brežnje mehrmals verwüstete und Häuser fortriss, zog die Familie nach Maria Elend/ Podgorje. Nach dem Zweiten Weltkrieg versah der akademische Maler Friderik Jerina den Bildstock mit wertvollen Fresken, auf denen die Heiligen Franziskus, Thomas, Valentin sowie die Gottesmutter Maria abgebildet waren. Leider wurden die Fresken durch Vandalismus zerstört und mussten aufwendig restauriert werden.

Maj Mai 2020, Podgorje, Maria Elend 2