Kati lebt mit ihrer Familie in Gonowetz in der Gemeinde Feistritz ob Bleiburg. Sie stammt nicht aus einer Bauernfamilie und ist aus Liebe zu ihrem Mann Bäuerin geworden. Ihr Besitz umfasst 20 ha, davon sind 6 ha Wald und 14 ha Wiesen und Äcker.

Kati ist ausgebildete Altenpflegerin und ist im Pflegeheim in Bleiburg beschäftigt. Mit ihrem Mann Peter hat sie zwei Töchter und einen Sohn. Als die Kinder klein waren, blieb sie Zuhause und gab ihre Beschäftigung auf. Diese Zeit hat sie in sehr schöner Erinnerung. Auch ihr Mann Peter ist erwerbstätig, da die Einnahmen aus der Landwirtschaft nicht ausreichen. Hätten sie einen größeren Hof, wäre Kati gern Vollerwerbsbäuerin. Sie sieht viele Vorteile bei der Arbeit am Hof, so die freie Zeiteinteilung, über die ein Beschäftigter in einer Firma nicht verfügen kann.

»Die Arbeit und das Engagement der Bäuerinnen in vielen Bereichen ist nach außen oft nicht sichtbar. Sie erledigen den Haushalt, erziehen die Kinder, verrichten die Stallarbeit, pflegen alte und kranke Angehörige. All diesen Bereichen müsste eine viel größere Wertschätzung entgegengebracht werden!« meint Kati.

Das Zusammenleben mehrerer Generationen hat Kati stets als eine Bereicherung empfunden. Wichtig dabei ist, dass der Mann seine Frau unterstützt. Kati schöpft ihre Energie und Kraft aus ihrem Glauben.

»Wir müssen wissen, dass auch wir wer sind!«