Ivan Vogrič in Katja Roblek
vinogradništvo Vogrič
Števerjan/San Floriano dell Collio (IT)

VogricDruzina

»Sei tüchtig und ehrlich, dann erreichst du deine gewünschten Ziele!«

In der zweisprachigen italienischen Gemeinde Števerjan/San Floriano del Collio im geschützten Weinbaugebiet »Collio« befindet sich das Weingut von Ivan Vogrič und Katja Roblek. Direkt an der Grenze zu Slowenien und dem Weinbaugebiet »Goriška Brda« bewirtschaften sie 15 Hektar, davon 11 Hektar Weingärten. Es werden hauptsächlich Weinreben für die Weissweinproduktion kultiviert, ein Teil aber auch für den Rotwein Carbernet Savignon. Die Weingärten sind in Terrassen angelegt, womit die Arbeit erleichtert und die Erosion erschwert wird. Bereits in jungen Jahren war für Ivan klar, dass er die Weinbautradition der Familie Vogrič weiterführen wird. Er besuchte das Weinbaugymnasium in Udine und ist von Beruf Önologe. Ivan ist immer daran interessiert sich fortzubilden und am neuesten Stand der Technik zu sein. »Wir haben in unseren Weingärten ca. 50.000 Weinreben, die es über das ganze Jahr zu pflegen gilt. Parallel zur Arbeit im Weingarten ist auch die Kelterei ein ständiger Begleiter, bis der Wein im April oder Mai in Flaschen abgefüllt wird«, erzählt Ivan aus seinem Arbeitsalltag. Insgesamt werden 85.000 Kilogramm Weintrauben pro Jahr produziert. Davon wird ein Drittel am eigenen Hof zu Wein weiterverarbeitet, der Rest wird an größere Weingüter verkauft. »Wir produzieren nur so viel Wein, wie wir ihn auch verkaufen können. Vor zehn Jahren haben wir gerade mal 2.000 Flaschen pro Jahr verkauft, jetzt sind wir bei 10.000. Unser Ziel ist es die  gesamte Traubenmenge zu Wein zu verarbeiten.« Katja ist aus Zell Pfarre nach Italien gezogen. Auf die Frage, ob sie sich in Števerjan schon eingelebt hat, lacht sie und sagt: »Natürlich, sonst wäre ich nicht hierhergekommen. Wir fahren regelmäßig an den Wochenende nach Kärnten. Auf diese Weise hat sich auch Ivan in Zell gut eingelebt und Freunde gefunden, wie ich eben hier in Števerja«, erzählt Katja. In den letzten Jahren haben die Beiden direkt am Weingarten ein neues Gebäude für den Empfang ihrer Gäste und Kunden gebaut. Hier werden die Weine verkostet und der Weinbaubetrieb mit samt dem Weinkeller vorgestellt. Sollte jemand mehrere Tage im Collio-Gebiet verbringen wollen, organisieren Ivan und Katja auch gerne eine Unterkunft in den nahegelegenen Tourismusbetrieben.