Unter der Schirmherrschaft des slowenischen Agrarministers Mag. Dejan Židan wurde am 18. Mai in Ptuj die dreitägige Ausstellung »KÖSTLICHKEITEN SLOWENISCHER BAUERNHÖFE« feierlich eröffnet. Die Kärntner bäuerlichen Betriebe freuen sich erneut über eine Rekordzahl an Auszeichnungen für ihre Produkte.

Zur Beurteilung im Rahmen der Ausstellung,  die von der Land- und Forstwirtschaftsanstalt Ptuj, der Land- und Forstwirtschaftskammer Sloweniens sowie der Stadtgemeinde Ptuj in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft und Ernährung Sloweniens zum 29. Mal organisiert wurde, wurden heuer 1070 Produkte in 15 Kategorien angemeldet.

Riesiger Erfolg. Ingesamt haben sich 12 Kärntner bäuerliche Betriebe mit 35 Produkten der anerkannten Fachjury gestellt (acht Fleischprodukte, vier Broterzeugnisse, drei Honigprodukte, vier Milchprodukte, 13 Öle, zwei Schnäpse und ein Nektar). Auch heuer ist der Erfolg der Kärntner Bäuerinnen und Bauern beeindruckend: Die landwirtschaftlichen Betriebe können sich insgesamt über 18 goldene, 10 silberne und 5 bronzene Auszeichnungen freuen. Genauere Informationen erhalten Sie hier. 

Ganz besonders hervorzuheben sind die Leistungen der bäuerlichen Betriebe von Franz Hirm sowie Christina und Marko Trampusch: Beide erhielten heuer das Qualitätssiegel »Köstlichkeiten slowenischer Bauernhöfe«, da sie zum 3. Mal in Folge mit dem gleichen Produkt (Hirm: feine Haussalami; Trampusch: Sonnenblumenöl) eine goldene Auszeichnung errungen haben. 

Die Beurteilung sowie die erhaltene Auszeichnung stellen für die Bäuerinnen und Bauern nicht nur einen Qualitätsbeweis dar, sondern erhöhen auch den Wiedererkennungswert am Markt sowie das Vertrauen der KonsumentInnen.

BILDERGALERIE