»Wir glauben an das war wir tun!«

In Cerkno im nördlichen Teil der slowenischen Region »Primorska« befindet sich der Bergbauernhof von Familie Demšar. Hier wird
Milchverarbeitung auf höchstem Niveau betrieben und dabei entstehen Schnitt- und Hartkäse bester Qualität. »Unsere Kühe weiden die ganze Vegetation über auf den umliegenden Wiesen bis auf 1050 Meter über der Meereshöhe. Die besondere Zusammensetzung der Gräser sowie die ausschließliche Heufütterung tragen einen wesentlichen Teil zur Milchqualität bei«, erzählen Jodita und Marjan, die sich seit mehr als zwanzig Jahren mit der Direktvermarktung beschäftigen. Bereits Joditas Eltern haben mit der Käserei begonnen, später wurde eine entsprechende Käserei eingerichtet. Heute hilft hier die gesamte Familie mit, um die täglich anfallende Milch zu verarbeiten. Das Leben am Hof ist geprägt durch den familiären Zusammenhalt und alle vier Kinder Irena, Peter, Matej und Ana-Marija sind aktiv in das Hofleben eingebunden.
Die Arbeitsteilung ist genau geregelt, Jodita ist für die Käserei zuständig und Marjan für Außen- und Stallarbeiten. Dabei wird er tatkräftig
von Peter unterstützt, der aber mittlerweile auch in der Käserei die Mutter ersetzten kann, wenn diese unterwegs ist. Tochter Irena hilft regelmäßig in der Käserei mit und erweitert mit ihrer fachlichen Tourismusausbildung die Kompetenzen der Familie. Neben den mehrfach ausgezeichneten Käsen der Marke »Očanc«, werden auch Joghurt, Topfen, Sauerrahm und Butter produziert. Alle Köstlichkeiten können ab Hof in einem sehr liebevoll eingerichteten Verkaufs- und Repräsentationsraum gekauft werden. Hier ist auch genug Platz, um Besuchergruppen mit einer Käseverkostung willkommen zu heißen. Die Produkte werden auch bei regionalen Wochenmärkten, in lokalen Lebensmittelgeschäften und bei den Genossenschaften verkauft. Somit steht der Betrieb auf einer breiten Basis und der Verkauf ist gesichert. »Wir sind langsam gewachsen und haben uns Jahr für Jahr weitergebildet. Dazu haben wir das Ausland bereist und unterschiedliche Fortbildungen in Österreich, der Schweiz und in Frankreich besucht. Das entsprechende technologische Wissen ist notwendig um die Qualität stets auf gleichem Stand zu halten«, betonen Jodita und Marjan. Warum Familie nie an ihrem Weg zweifelte? »Wir wussten immer, wir sind am richtigen Weg. Wir haben nie den Boden unter den Füßen verloren und uns auf diese Weise die Freude am Wirtschaften und Leben am Hof erhalten.«