Brigita hat in den Leben-Hof eingeheiratet, sie stammt aus einer Bauernfamilie aus Bleiburg und wurde aus Liebe zu ihrem Mann und ihren Kindern Bäuerin. Die Landwirtschaft ist ihrer Meinung nach mit einer natürlichen Lebensweise verbunden. Ihr Hof wird schon seit mehr als zwanzig Jahren biologisch bewirtschaftet und hat sich der Mutterkuhhaltung verschrieben. Der Bauernhof umfasst 40 ha, etwa die Hälfte davon ist Wald. Auf den Äckern wird u. a. Dinkel angebaut für die eigene Küche, aber auch für die Rinder. Der Großteil ihrer Lebensmittel stammt vom eigenen Bauernhof, und Brigita ist zufrieden, wenn sie ihrer Familie ein gesundes und gutes Essen auf den Tisch stellen kann. Ein weiteres Standbein stellt auch ihre Pferdezucht dar.

Wichtig ist ihr auch, dass sich auch Bauern und Bäuerinnen zwischendurch einen Urlaub gönnen. Ausgeruht und entspannt geht die Arbeit leichter von der Hand. Sorge bereitet ihr die Entwicklung in der Landwirtschaft an sich, da die Einkommenssituation nicht gerade rosig erscheint.

»Unsere Gesellschaft vergisst die Verantwortung der Bäuerinnen und Bauern!«