»Neue Herausforderungen stärken unsere Persönlichkeiten!«

Am Biohof Komar in Kleindorf bei St. Kanzian wird seit 2014 ganz auf biologischen Gemüsebau gesetzt. Alois Čik und Yvonne Schmidt verwirklichen hier ihre Vorstellungen von moderner und kundennaher Landwirtschaft. Mit einem innovativen Konzept wurde der Betrieb in den letzten Jahren auf Direktvermarktung umgestellt. Neben dem Gemüsebau, gibt es auch Mutterkuhhaltung und Legehennen, welche den Betrieb abrunden und im Sinne des biologischen Landbaus einen geschlossen Wirtschaftskreislauf gewährleisten. »Meine Eltern waren erfolgreiche Rinderzüchter und der Betrieb lebte von der Milchproduktion. Die strukturellen Veränderungen in der Landwirtschaft haben mich zunächst dazu bewogen, auf Mutterkuhhaltung umzustellen. Nachdem aber auch diese Bewirtschaftungsform für ein sicheres Familieneinkommen nicht ausreicht, haben wir uns über Alternativen informiert. Der biologische Gemüsebau ist eine Nische, in welcher wir uns beide wiederfinden und damit unserer Ideen auch verwirklichen können«, erzählt Alois. Mit der neuen Ausrichtung am Betrieb mussten sich Alois und Yvonne einiges an neuem Wissen aneignen. Deshalb wurde anfangs mit einem Fachmann aus dem Gemüsebau kooperiert, da die einzelnen Produktionsschritte und Anbaudetails gut geplant werden müssen. Neben dem Anbau sind auch die Auswahl der richtigen Gemüsesorten, die Erntelogistik und natürlich auch der Verkauf zu planen. Das frische Gemüse kann von Mai bis September direkt am Feld in Kleindorf oder das ganze Jahr über im Hofladen gekauft werden. Wer im Hofladen eine Kassa und Verkaufsperson erwartet, sucht vergebens. »Wir vertrauen unseren Kunden und haben einen Korb vorbereitet, in welchen das Geld für den Einkauf einfach hineingelegt wird. Die Kunden rechnen ihre Summe selbständig zusammen und hinterlegen das Geld. Das funktioniert einwandfrei«, ist Yvonne begeistert. Vermehrt setzt auch die lokale Gastronomie und Hotellerie am Klopeinersee auf die Gemüsevariationen des Komar-Hofes. Neben der Qualität des Gemüses überzeugen Alois und Yvonne auch mit der Frische der Produkte. »Das Gemüse wird von den Köchen früh morgens bestellt und danach frisch geerntet und direkt zugestellt. Lokale Produkte von lokalen Produzenten liegen derzeit hoch im Trend und dies wird auch weiterhin so bleiben. Die Kunden kommen gerne bei uns vorbei, weil sie sehen wo das Gemüse wächst und sie sich auf unsere Bioqualität verlassen können«, sind sich Yvonne und Alois einig.